weitere Wasserpflanzen

 

GlobalServe ADSL-Plattform

Javamoos (Vesicularia dubayana)

Es stammt aus Südostasien und eignet sich überall im Aquarium, da es sich dank seiner vielen kleinen Blätter, die sich an dünnen, langen Stšngeln befinden, überall festhakt. Dieses fein fiebrige Moos bildet gleichmäßige, grüne Teppiche, die von vielen Fischen als Laichsubstrat (quasi als Nest) genutzt werden. Diese anspruchslose Pflanze gedeiht bei mittlerem Licht und Temperaturen zwischen 18 und 30°C. Damit die Pflanze nicht verschmutzt braucht man einen leistungsstarken Filter. Javamoos vermehrt sich durch Stecklinge aus Seitentrieben. Ach ja, es darf nicht eingebuddelt werden, man klemmt es in der Regel zischen Wurzeln.


Javafarn (Microsorium pteropus)

Die Herkunft des Javafarn ist Südostasien, von Java bis zu den Philippinen. Es wird bis zu 20 cm lang, und 3-4 cm breit. Seine Substanz ist sehr hart, weshalb selbst Pflanzen fressende Fische es nicht anrühren. Es eignet sich besonders um es auf Wurzelholz oder Steinen aufzubinden (mit Angelsehne). Man darf es nicht in den Bodengrund einpflanzen da seine Wurzeln dort sehr schnell faulen würden. Es benötigt nur wenig Licht, und Temperaturen von 20-28°C. Es vermehrt sich in dem neue Pflanzen an den Blattspitzen austreiben. Diese Pflanze ist echt super robust.


aquaristic.net - Aquaristik, Terraristik, Teich